NESTOR + MONOMYTH – >>WDR Crossroads-Festival – TV-Aufzeichnung<<

*Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

NESTOR Der Legende nach wurde Nestor bereits vor über drei Dekaden von fünf Schulfreunden im schwedischen Falköping gegründet, die seinerzeit aber keine Veröffentlichung zustande brachten. Nun fanden sie sich wieder zusammen, um mit Entschlossenheit ihre alten Rockstar-Träume wieder aufleben zu lassen. Ihr musikalischer Werkzeugkasten scheint dabei aus den Achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts zu stammen: viel AOR und Melodic Rock, ein Hang zur New Wave Of British Heavy Metal. Stilistisch wirkt das auf den ersten Blick nicht epochal, aber Nestor haben ein mehr als außergewöhnliches Hit-Gespür – Sänger Tobias Gustavsson ist ein mit allen Wassern gewaschener Songschreiber und Produzent mit vielen kommerziell erfolgreichen Kompositionen. Er kann einen schwedischen Grammy vorweisen und hat Nummer-Eins-Hits für Boygroups und Solostars in Schweden verfasst. Nestor vollbringen die Quadratur des Kreises, wenn sie ihr durchaus hartes, Rock-authentisches Rüstzeug mit harmonischen Gitarrenfiguren an Gustavssons latent melancholische Stimme koppeln. Dass sie dabei durchaus reflektiert und mit gehörig augenzwinkerndem Abstand zu sich selbst vorgehen, ist eine in der Retro-Rock-Abteilung seltene Qualität. Ihre Konzerte sind von dieser humorigen Chuzpe geprägt, ihr breitwandiger Rock mit hohem Mitsingfaktor weiß um seine Stärken, um seine Wirkung und um seine Wurzeln. Gute Vibes und heavy Hits aus dem hohen Norden, der Jugendtraum der jungen Nestors könnte in Erfüllung gehen. Besetzung: Tobias Gustavsson (Gesang), Jonny Wemmenstedt (Gitarre), Marcus Ablad (Bass), Martin Freijinger (Keyboards), Mattias Carlsson (Schlagzeug) https://www.nestortheband.com/

MONOMYTH
“Dutch Stoner / Kraut / Drone”. Mit diesen knappen Worten beschreibt die niederländische Formation Monomyth ihren Stil. Ihr stoisch schwebender Instrumentalsound ist umflort von einer mystischen Aura. Das Quintett aus Den Haag nimmt sich Zeit, viel Zeit. Da ist viel Platz zwischen den Ausbrüchen, Platz, der Spannung erzeugt. Monomyth setzen auf die Kraft von Riffs und Spannungssteigerungen in Stoner Rock Manier und ergehen sich in ausufernder Psychedelik. Die Keyboards mit Orgel- und Synthiesounds verströmen das Flair der Siebziger, minimalistische Rhythmen bedienen sich beim Krautrock, ebenso wie epische Elektronik-Passagen. Die schwebende Rhythmik in Verbindung mit dosierter Retro-Ästhetik hat etwas Geheimnisvolles. Seit zehn Jahren gibt es nun diese Band, die keinerlei Zugeständnisse an vorherrschende Trends macht. Monomyth selbst sagen: „Unser Weg ist nie fest definiert. Wir suchen nach Abenteuern in neuen Sounds und ungewöhnlichen Herangehensweisen“.
Besetzung: Sander Evers (Schlagzeug, Percussion), Peter van der Meer (Keyboard, Gitarre), Tjerk Stoop (Elektronik, Gitarre), Boudewijn Bonebakker (Gitarre), Jason van den Bergh (Bass)
http://www.monomyththeband.com/

Veranstalter: In-Takt