BLACK BOX REVELATION + LEAP – «WDR Crossroads-Festival – TV-Aufzeichnung»

*Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

LEAP LEAP ist das neue Projekt des in London lebenden Troubadours Jack Balfour Scott. Zuvor war er Mitglied der als "grenzüberschreitend" gefeierten Indie-Rock-Band The Mispers, die 2018 ihre Erfolgsserie beendete, nachdem sie mit ihren elektrisierenden und unberechenbaren Live-Shows eine fanatische Anhängerschaft gewonnen hatte. POPPED Music beschrieb den Künstler als "den Frontmann, der jeder Sänger sein möchte". Geboren und aufgewachsen zwischen Edinburgh und Kapstadt sowie studiert an der Musikschule in Brighton, fließt Jacks international vielfältiger Hintergrund nun in die Musik ein, die er mit der Band kreiert: eine Mischung aus Indie-Grunge-Gitarren, präsenter Perkussion und einem Hauch von Electronica mit originellen Soundideen. Mit melodischen Refrain-Hooks und prägnantem Gesang schildert Jack unter anderem seine Kämpfe mit der eigenen psychischen Gesundheit. Besetzung: Jack Balfour Scott: Gesang / Adam Mason: Gitarre, Gesang / Declan Brown: Bass / Hector Cottam: Schlagzeug, Gesang www.facebook.com/leaptheband/

THE BLACK BOX REVELATION
Zwei Typen, enge Lederjacken, rauer Blues-Rock’n’Roll: Optisch wie akustisch verortet man The Black Box Revelation zunächst intuitiv in den USA.  Aber Jan Paternoster (Gesang, Gitarre) und Trommler Dries Van Dijck stammen aus Dilbeek in Belgien. Bereits 2003 stehen die beiden Freunde – mit 12 bzw. 14 Jahren – als The Mighty Generators auf der Bühne ihres Brüsseler Vororts, benennen sich aber bald in The Black Box Revelation um. Die beiden reichen sich – an dem Sound des Duos fehlt nichts, im Gegenteil. Sie blieben stets bei ihrem schmutzigen Detroit-Garage-Style, wagten sich aber auch immer wieder in dunklere und experimentelle Gefilde vor.  Als ihre musikalischen Vorbilder geben sie Led Zeppelin, The Datsuns, The Rolling Stones, Black Rebel Motorcycle Club und The Stooges an – was sie aus diesen Einflüssen aber live machen, ist beeindruckend: schartige Songs, teils soundtechnisch abgenagt bis auf die Knochen, teils voluminös überbordend, werden voller Energie und Stil von der Bühne – ja – gerotzt. Was z.B. Seasick Steve jubeln ließ: „They rock! They fucking rock!(…) Simply the best rock band of the moment!“
Besetzung: Jan Paternoster: Gesang, Gitarre / Dries van Dijck: Schlagzeug
https://www.blackboxrevelation.com/

Veranstaler: In-Takt