https://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2020/09/MAN_Pressefoto_2020-scaled.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2020/09/MAN_Pressefoto_2020-scaled.jpgMAN + TOM ALLAN & THE STRANGEST * WDR Rockpalast Crossroads Festival – TV-Aufzeichnung!
MAN + TOM ALLAN & THE STRANGEST * WDR Rockpalast Crossroads Festival – TV-Aufzeichnung!
08.10.2020 (Do)
Beginn: 19:15 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 21,00 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

Psychedelischer Progressive-Rock aus Wales (MAN) „meets“  knackigen Indie-Rock aus Deutschland (TOM ALLAN)

MAN
Die Band um den singenden Bassisten Martin Ace zählte 1966 mit Pink Floyd zu den Mit-Begründern des Progressive Rock. Zwar hatten MAN durchaus kommerziellen Erfolg – neigten aber eher zu einer experimentellen, pulsierenden Rockauffassung. Die Band aus Wales hat in ihren psychedelischen Progressive Rock stets Elemente des amerikanischen West-Coast Sounds verwendet und lässt in ihren Songs oft auch ihre Blueswurzeln zum Vorschein kommen. In den späten 70ern löste sich die Band für einige Jahre auf, später in den 80ern nochmals. Heute stehen bei MAN zwei Generationen auf der Bühne und injizieren bei aller Gelassenheit frische Virtuosität in den Geist und das Repertoire der Band. Längere Jams sind häufiger Bestandteil ihrer Live-Shows.  Es ist spacey, es ist vertrackt – aber nie derart verstiegen oder gar abgehoben, dass man einem MAN-Song nicht auch ohne halluzinogene Drogen folgen könnte.
Besetzung: Martin Ace – Bass, Gesang / Josh Ace – Gitarre, Gesang /  James Beck – Gitarre, Gesang / Malcolm Morley –  Keyboards / Shane Dixon – Schlagzeug
https://en.wikipedia.org/wiki/Man_(band)

 

TOM ALLAN & THE STRANGEST

Die Band um den deutsch-britischen Sänger Tom und den mexikanischen Gitarristen Evan hat alles, was eine gute Rockband braucht – ihr zeitloser Gitarrenrock mit britischem Einschlag hat hymnische Songs, Energie, Stil – vor allem aber Herz und Haltung.

Tom wächst als Sohn eines britischen Soldaten und einer deutschen Mutter in Deutschland auf und kommt früh über die Plattensammlung seines Vaters in Kontakt mit Bands wie The Clash und den Sex Pistols. Bei einer Open-Mic-Nacht in Köln lernt er den mexikanischen Gitarristen Evan „The Strangest“ Beltran kennen. Die beiden philosophieren über ihre Liebe zur Gitarrenmusik von Bands wie Libertines und Oasis, werden enge Freunde und gründen Tom Allan & The Strangest. „Tom bringt das Beste in mir hervor – und ich in ihm. Das definiert uns. Wir brauchen einander, um uns zu übertreffen“, so Evan.

Tom Allan & The Strangest sind mittlerweile zu einem Quartett gewachsen – mit Lederjacken, Ecken und Kanten und viel Herz. Der rauhe Gitarrensound, die im Power-Pop wildernden Melodien, die Knackigkeit, mit der sie in drei Minuten alles erzählen, was wichtig ist – da sind hochtalentierte Musiker und Texter am Werk, denen es gelingt, sich einiges vom Besten aus der jüngeren musikalischen Vergangenheit zu eigen zu machen und zu modernisieren. Live sind sie geradezu monströs mitreißend.

Wenn es denn nicht so furchtbar ausgelutscht wäre könnte man glatt mutmaßen, dass sich so die Zukunft des Rock’n’Roll anhört.
Besetzung: Thomas Allan – Gitarre, Gesang / Evan Beltran „The Strangest“ – Gitarre, Gesang / Robin Shepherd – Bass, Gesang / Nico Stallmann – Schlagzeug, Gesang
https://www.facebook.com/tomallanmusic/

 

Veranstalter: In-Takt Veranstaltungs GmbH