https://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/05/Lupo-2019.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/05/Lupo-2019.jpgLUPO
LUPO
27.10.2019 (So)
Beginn: 19:00 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 16,50 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

Lupo: Fünf Senkrechtstarter aus Köln

Lupo, das sind die Kölner Jungs Alex, Andi, Benni, Kai und Pedro. Aus einer Schulband heraus entstanden schreiben sie seit 2011 ihre eigenen Songs. Die kölsche Sprache behält die Band bei — schließlich sind die fünf Jungs echte Söhne der Stadt.

Das erste Album „Jespenster“ veröffentlichen Lupo 2015. Mit dem Nachfolger „Niemols still“ aus dem Jahr 2017 folgt der nächste Karriereschub. Ihren Hit „För die Liebe nit“ spielen die Jungs in zahlreichen Hallen und räumten in den letzten Jahren mehrere Preise ab. Spätestens seitdem zählen sie zu den bekanntesten und erfolgreichsten Newcomer-Bands aus Köln.

Mehr als zehn Instrumente für den eigenen Sound

Musikalisch stehen Lupo für echte Instrumente, vollen Einsatz auf der Bühne und Freude am Experimentieren. Über die übliche Instrumentierung hinaus geben unter anderem Ukulele, Posaune, Geige, Pandeiro und Kontrabass den Ton an. Inspiration holen sich die Kölner aus den verschiedensten Genres von Jazz bis Klassik und Rock ’n‘ Roll. Neben der außergewöhnlichen Kombination der Instrumente sorgt dieser Stilmix für den ganz eigenen Sound.

Besonders auch live überzeugen Lupo mit musikalischer Finesse und Entertainer-Qualitäten. Während Instrumente wie in einem Avantgarde-Konzert gewechselt werden, tanzt und singt das Publikum bis zum letzten Akkord.

 

Die Band

 

Alexander Lemke

 

„Wir wollen live nicht wie auf CD, sondern auf der CD wie live klingen.“

 

Alex ist einer der Gründe, warum Lupo so anders klingt als andere Bands. Denn neben Bass spielt der Multiinstrumentalist auch Posaune und Kontrabass. Als sein schönstes Erlebnis mit der Band nennt Alex das eigene Konzert in der Kölner Live Music Hall im vergangenen Jahr vor fast 1.000 Fans.

 

Instrumente: E-Bass, Kontrabass, Posaune, Gesang

 Andreas Wandscheer Genehr
 

„Wir möchten eine besondere Sparte ansprechen und nicht einfach normale Musik machen. Kölsche Rockmusik passt zu uns.“

 

Andi ist als Drummer der Band sowohl der Ruhepol als auch der Rocker unter den Jungs. Seine musikalischen Vorbilder sind Tré Cool und Chad Smith. Energie, Feeling und die Vielfalt der akustischen Instrumente machen für ihn einen guten Gig aus.

 

Instrumente: Schlagzeug, Percussions, Cajon, Gesang

 Benjamin Landmann
 

„Wir machen keine Musik, bei der man stillsitzen soll und sich nicht räuspern darf.“

 

Schon als Teenager stand Benni als Geiger mit Brings auf der Bühne. Bei Lupo spielt er neben der Geige, einem Markenzeichen der Band, zusätzlich noch Keyboard und Ukulele. Benni zeigt sich für die immer wieder durchscheinenden Jazz- und Klassik-Elemente in Lupos Musik verantwortlich.

 

Instrumente: Keyboard, Geige, Ukulele, Gesang

 

 

 

 

 

Pedro Schädel

 

„Man hört, woher wir kommen.“

 

Als Basketball-Fan war für Pedro der Auftritt bei den Kölner RheinStars eines der vielen Highlights der jüngeren Bandgeschichte. Seine Vorbilder sind, seinem Instrument entsprechend, die legendären Gitarristen Brian May und Eric Clapton. Mit seiner offenen Art sorgt Pedro für die druckreifen Zitate.

 

Instrumente: Gitarren, Gesang

 Kai Mathias
„Ich liebe es, wenn die Leute bei unseren Konzerten tanzen und mitsingen und sich von den verschiedenen Rhythmen treiben lassen.“

 

Der Sänger und Gitarrist ist als Mr. Gute-Laune der Band wie geboren für das Leben als Frontmann. Neben der kölschen Lebensart und Mentalität bekam Kai auch brasilianisches Temperament mit der Muttermilch eingeflößt.

 

Instrumente: Gesang, Gitarren, Pandeiro, Mundharmonika, Cavaquinho,

Mundtrompete

 Veranstalter: E. L. Hartz Promotion