https://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2021/06/DONNA-BLUE-2020-Press-DB-1-scaled.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2021/06/DONNA-BLUE-2020-Press-DB-1-scaled.jpgL.A. SALAMI + DONNA BLUE * WDR Rockpalast – Crossroads-Festival – TV-Aufzeichnung
L.A. SALAMI + DONNA BLUE * WDR Rockpalast – Crossroads-Festival – TV-Aufzeichnung
06.10.2021 (Mi)
Beginn: 19:15 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 22,00 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

L.A. SALAMI
Keine Witze über Namen, bitte: Der Mann heißt wirklich so. Lookman Adekunle Salami ist ein Singer-/Songwriter aus London, dessen musikalische Sozialisation ungewöhnlich verlief. Ab dem 12. Lebensjahr widmete sich L.A. der Mundharmonika als einzigem Instrument. Erst im Alter von 21 Jahren begann er, Gitarre zu spielen. Folk und der klassische Songwriter-Kanon waren stets seine Begleiter,  aber neben Bob Dylan, Neil Young und Leonard Cohen besteht sein größter Einfluss aus den eigenen Erfahrungen auf den Straßen der Welt. Seine Jugend ist geprägt durch emotionale Ruhelosigkeit, durch Umbrüche, aber auch durch das harte Leben in London. Seine sehr urbane, im Blues wurzelnde Folk-Musik hat nichts mit oft recht musikalisch einfältigen Folk-Grundrezepten gemein. L.A. Salami’s Songs sind vielmehr ideenreich, haben Kanten und Risse, verhandeln auch textlich relevante Themen und sparen nicht mit Kritik an den sozialen Umständen. Ob es da um den Brexit, um Gentrifizierung oder Terrorismus und seine Ursprünge geht: jeder Stein wird umgedreht. Und jede Zeile, jeder Vers zeugen hörbar von großem poetischen Talent und moralisch integerem Herzen.
Das ungewöhnliche Gitarrenspiel des Autodidakten tut sein Übriges: hier ist ein Künstler am Werk, der mit vorgegeben Genregrenzen nicht zu fassen ist. Der Brite mit nigerianischen Wurzeln lässt Punk, Hip Hop und Techno zu – seine Musik bleibt aber immer handgemacht.
Besetzung: folgt
https://www.lasalami.com/

 

DONNA BLUE
Muse, Liebhaber und Mitarbeiter des anderen: Das kreative Duo hinter Donna Blue spielt breitwandig cineastischen Indie Pop, der an David Lynch-Filme und alte Hollywood-Romantik denken lässt. Seit 2017 feilen Danique van Kesteren und Bart van Dalen an einem stilvollen, teils  vornehm zurückhaltenden, teils pompösen Vintage-Sound, der assoziative Zeit- und Weltreisen auslöst. Eine mysteriöse Aura begleitet die Musik der Niederländer – und von berufener Stelle wurden sie geadelt: Sir Elton John stellte Donna Blue’s Debütsingle „Sunset Blvd.“ in seiner eigenen Radio-Show vor.
Live in Quartett-Besetzung verstehen sie es, eine bitter-süße, grobkörnige Cinemascope-Szenerie auf die imaginäre Leinwand im Innern der Zuhörer*Innen zu projizieren. Der Twang der Echo-Gitarre, die atmosphärisch knappen Gesangslinien, die Coolness, die verschlissenen Samtvorhänge, welche dunkle Geheimnissen und unter Umständen geheimnisvolle Abgründe verbergen, die mild-psychedelischen Joshua Tree-Parallelen: Donna Blue regen die Synapsen an, sich der eigenen Vorstellungskraft und ihrem dunkel-romantischem Sound hinzugeben.
Besetzung: Danique van Kesteren: Gesang, Synthesizer / Bart van Dalen: Gitarre, gesang / Pieter Zaal: Bass / Dorus Smit: Schlagzeug, Sampler
https://www.bluedonnablue.com/

 

Veranstalter: In-Takt Veranstaltungs GmbH