https://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/11/Extrabreit-auf-Wacken.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/11/Extrabreit-auf-Wacken.jpgEXTRABREIT – Konzert fällt leider aus!
EXTRABREIT – Konzert fällt leider aus!
03.04.2021 (Sa)
Beginn: 20:00 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 26,50 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

Der Ostersamstag wird rockig in der Bonner Harmonie, die Kult-Rock-Band EXTRABREIT aus Hagen kommt endlich wieder nach Bonn.

Sie verspotten die Polizei („Polizisten“), zünden die Schule an („Hurra, Hurra Die Schule Brennt, der Traum aller Schüler), ließen auf Partys den Flieger abheben („Flieger Grüss Mir die Sonne“), beschworen die Wonnen der Kleptomanie („Kleptomanie“) und die Abgründe des Kokains („Kokain“) Ende der 70er entdeckten fünf Jungs aus Hagen die Schönheit der 3-Minuten-Gitarrenhymne, mit rotzig-subversiven Texten und eroberten bald darauf die Charts. Ihr erstes Album (1980) hieß sinnigerweise: „Ihre Grössten Erfolge“. EXTRABREIT waren die Erfinder des deutschen Pop Punks. Weitere große Hits waren ihre Duette mit Hilde Knef („Für Mich Soll´s Rote Rosen Regnen“), Marianne Rosenberg („Duo Infernale“), Harald Junke („Nichts Ist Für Immer“) Diese Hits und weitere Titel ihrer langen Karriere werden sie in ihrem schweißtreibenden Konzert darbieten, das über 2 h. Dauert. Sogar einen neuen Song werden sie präsentieren. Erleben sie die „Rückkehr Der Phantastischen Fünf“ (Kai Havaii-voc, Stefan Kleinkrieg-git., Rolf Möller-dr., Bubi Hönig-git., Lars Larson-bs.) live und in Farbe in der Harmonie. Und nun kommt der Hammer:

Nach zwölf Jahren gibt es endlich eine neue CD „Auf EX“ ein absolut fantastisches Werk, siehe CD Kritik. Sie werden hier viele dieser neuen Songs ebenfalls vorstellen.

 

EXTRABREIT – Auf Ex (Soulfood)

Dass ich das noch erleben darf…Nach 12 Jahren gibt es ein neues Album von Hagens Finest EXTRABREIT. Und die Herren Havaii, Kleinkrieg, Möller, Hönig, Larsson rocken wie in alten Zeiten, man könnte glatt meinen, sie sind in einen Jungbrunnen gefallen (haha). Hört in die Kracher „Vorwärts Durch Die Zeit“ oder „Die Fressen Aus Dem Pott“ hinein und ihr werdet mir beipflichten. Aber auch Freunde melodischer Nummern kommen auf ihre Kosten, legt einfach „Donnerstag“, „Mary Jane“ oder „Kein Zurück“ auf. Fazit: 13 klasse Lieder ohne Schwächen, mit einer livehaftigen Produktion, alles aus einem Guss. Die fantastischen Fünf sind zurück und werden bei (hoffentlich bald wieder) Konzerten alle die tollen Stücke live vorstellen.

Text: Jürgen Both (Rock Times Production)

Cover Cover Cover Cover

Damit hatten Extrabreit innerhalb von zwei Jahren drei klassische Deutschrock-Alben hinterlassen, die bis heute als stilbildend gelten müssen. Auch mit ihren Cover-Ideen, Werbekampagnen und Live-Video-Screens haben Extrabreit Maßstäbe gesetzt („Großartig großspurig“, DIE WELT), bevor auch ihnen das Verebben des NDW-Hypes zunächst zum Verhängnis wurde. Nach sinkenden Verkäufen und bandinternen Querelen experimentierte man mit eher artfremdem, englischsprachigen Alternative-Pop herum, bevor man sich 1990 wieder auf alte Stärken besann und mit dem Best-Of-Album Zurück aus der Zukunft und einem Remix von Flieger, grüß mir die Sonne wieder in die Top Twenty der Charts vorstieß. Es folgten ausverkaufte Tourneen und einige Alben, die neben Hits wie Joachim muss härter werden auch die historischen Duette mit Hildegard Knef (Für mich soll‘s rote Rosen regnen) und Harald Juhnke (Nichts ist für immer) enthielten.

Cover Cover Cover Cover

Mit dem melancholischen Album Amen schien das Buch Extrabreit dann 1998 zu enden, aber die Abschiedstournee entpuppte sich glücklicherweise doch nur als Zwischenstation. Seit 2002 ist die Band wieder aktiv, spielte seitdem viel live – ob auf großen Bühnen oder in Clubs wie bei den wiederholten Weihnachts-Blitztourneen und veröffentlichte 2005 das Album Frieden. Im selben Jahr zelebrierten die Breiten auch ihr 1.000 Konzert bei einem großen Open Air in ihrer Heimatstadt Hagen. Bei dieser Gelegenheit gab es auch – 25 Jahre nach der Erstveröffentlichung – Platin für 500.000 Exemplare des Debütalbums Ihre Grössten Erfolge.

Cover Cover Cover Cover

2008 erschien das bislang letzte Album Neues von Hiob, ein Nonstop-Trip durch alle Facetten des extrabreiten Musikuniversums – von melodischen Punk-Krachern bis zu düster-atmosphärischen Zustandsbeschreibungen.

Cover

 Und nun, 2019, sind es tatsächlich „41 verdammte Jahre“, die seit der Gründung der Band vergangen sind und in denen die „Breiten“ ein nationales Kulturgut geworden sind. Im Alleingang erfanden sie ein ganzes Genre des Deutschrocks. Ohne Extrabreit wären Bands wie die Toten Hosen und die Ärzte nicht denkbar, und ihre Originalität und Vielschichtigkeit findet längst auch viele jüngere Fans.

VA: Rock Times Production