https://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/11/di-rect-band-c-set-vexy-1280x1280.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/11/di-rect-band-c-set-vexy-1280x1280.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2019/11/di-rect-band-c-set-vexy-1280x1280.jpgDI-RECT + NIC CESTER & BAND – WDR Rockpalast-Crossroads-Festival
DI-RECT + NIC CESTER & BAND – WDR Rockpalast-Crossroads-Festival
14.03.2020 (Sa)
Beginn: 19:15 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 21,00 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

DI-RECT
Das vielseitige niederländische Quintett ist ein perfekt funktionierendes Kollektiv bunter Individuen, das so erfolgreich wie nie zuvor ist. Für ihr Album „Rolling With The Punches“ erhielt die Band einen Dutch Edison Award, spielte ihre bisher größten Shows auf dem Pinkpop und dem Pukkelpop-Festival. In ihrer Heimat füllen sie reglmäßig Hallen mit 5000er Kapazitäten und hatten bereits 2009 einen Nummer-1-Hit.
DI-RECT ist darüber hinaus eine Band, die, mit einer lässigen „Why not?“-Haltung ausgestattet, ganz locker ebenso in Arena-Dimensionen wie auch im Rahmen intimer Wohnzimmerkonzerte überzeugt, was zu einem nicht unerheblichen Teil der magnetischen Performance ihres exaltiert-charismatischen Frontmannes Marcel Veenendaal zu verdanken ist. Das ist ereignisreicher Pop-Rock mit Elementen aus Soul und Indie, sehr einnehmend und mitnehmend dargeboten.

Besetzung: Marcel Veenendaal: Gesang / Jamie Westland: Schlagzeug / Paul Jan Bakker: Gitarre / Frank ‚Spike‘ van Zoest: Gesang, Gitarre / Bas van Wageningen: Bass / Matteo Iannella: Keyboards

https://www.DI-RECT.com/

NIC CESTER
Als Frontmann der australischen Rockband Jet verkaufte er Millionen Alben – und schmiss hin. 2015 griff er wieder zur Gitarre, schrieb neue Stücke. Den Stadion-kompatiblen Rock hat Cester auf seinem Solodebüt „Sugar Rush“ gegen verstiegene Psychedelia und Songs voller Soul getauscht. Er ist ausgestattet mit einer kraftvollen Rock’n’Roll-Stimme und gehöriger Bühnenpräsenz. Sein Talent, abwechslungsreiches Songwriting in zugängliche Melodien zu gießen  war schon in seiner vorherigen Karriere mit Songs wie „Are You Gonna Be My Girl“ offensichtlich, ohne den keine Indie-Disko auskam. „Während meiner Zeit bei Jet habe ich mich musikalisch, intellektuell und emotional kaum weiterentwickelt. Deshalb musste ich da raus – weil ich mich verändern wollte und etwas Neues brauchte. Ich fühlte mich regelrecht gefangen in diesem ewigen Kreis aus touren, streiten, trinken und Drogen nehmen. Ich hatte das Gefühl, als wäre ich zehn Jahre lang 16 gewesen. Im Ernst: Ich kam mir vor wie Dorian Gray.“

In seinen Solo-Werken ist nun eine Mischung aus Soul, Blues, vergessenen italienischer Soundtracks und künstlerisch wertvollem musikalischen Handwerk präsent. Cesters Geschick für Arrangements und Melodien sorgt dafür, dass die Songs neuartig klingen, wie etwas, das zu kombinieren sich zuvor niemand traute.

Nic Cester
Nic Cester

https://www.niccester.com/

 

Veranstalter: In-Takt Veranstaltungs GmbH