https://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2020/09/Those-Damn-Crows-scaled.jpghttps://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2020/09/Those-Damn-Crows-scaled.jpgDeWOLFF + THOSE DAMN CROWS * WDR Rockpalast Crossroads Festival – TV-Aufzeichnung!
DeWOLFF + THOSE DAMN CROWS * WDR Rockpalast Crossroads Festival – TV-Aufzeichnung!
10.10.2020 (Sa)
Beginn: 19:15 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 21,00 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

Vielfältiger Vintage-Rock aus den Niederlanden (DeWOLFF) „meets“  brachialen Rock aus Großbritannien (THOSE DAMN CROWS)

DeWOLFF
Zum Zeitpunkt ihres ersten Plattenvertrages, 2008, war Schlagzeuger Luka van de Poel erst 14, Gitarrist Pablo van de Poel 16, Keyboarder Robin Piso 17 Jahre alt. Trotz ihrer Jugend galten die Niederländer schnell als die große Hoffnung wilden, psychedelischen Sixties-Blues-Rocks, der die Hörer mitnahm in eine Zeit, in der Led Zeppelin, Cream und Deep Purple die Welt beherrschten. Seitdem nahmen sie sechs weitere Alben auf, von denen fünf in den niederländischen Top-20 Charts landeten, sie spielten über 1000 Shows rund um den Globus und bekamen 2019 den renommierten niederländischen Edison-Award in der Kategorie „Best Rock Band“ verliehen. Sie bedienen sich beim Southern Rock, sind durchaus swampy unterwegs, haben hier und da gar einen Dr.John/New Orleans-Vibe,  dann wieder klingen sie, als hätten sie sich in Kalifornien den Schliff für ihr ausgefuchstes Songwriting geholt.
Vor über zehn Jahren traten DeWolff bereits im Rockpalast auf. Seitdem sind sie  gereift, rocken nach wie vor laut – das aber kultiviert und classy, stilvoll. Sie sind weit mehr als nur eine der vielen Retro-Acts, deren Originalität sich manches Mal in der Zurschaustellung von fancy Vintage-Mode-Accessoires erschöpft.
Die Zukunft des Rock’n’Roll bedient sich der Vergangenheit. Muss ja nicht falsch sein. Kann sogar sehr richtig sein. So wie bei DeWolff.
Besetzung: Luka van de Poel – Schlagzeug / Pablo van de Poel – Gitarre, Gesang / Robin Piso – Keybords
https://www.facebook.com/dewolfficial/
https://www.dewolff.nu/#/home

THOSE DAMN CROWS
In ihrer Heimat, dem britischen Wales, sind THOSE DAMN CROWS ein Schwergewicht – und auch im hippen London werden sie spätestens seit dem Top-20 Chartseinstieg ihres Albums Point of No Return wertgeschätzt. Ihre Bandbreite reicht vom schleppenden Neo-Grunge bis zu metallisch aufgeladenem Hard-Rock, von hoch drehendem harten Power-Rock zur stadiontauglichen Hymne, von der Black Stone Cherry-Schule zu Alter Bridge-Verweisen. Dabei wirken Those Damn Crows‘ harte Epen stets eigentümlich entspannt und un-aufgeregt cool. Diese Ausstrahlung kann man nicht lernen – die hat man, oder eben nicht. Ihr teils brachialer Sound fußt auf Einflüssen von Classic Rock, Punk, Country, Metal, Grunge und – ja – Pop. Nicht alle dieser Einflüsse sind offensichtlich, aber doch sind sie wahrnehmbar. Auffällig dagegen ist Shane Greenhalls Gesang, der ein hohes Identifikationspotential  mit sich bringt. Darüber hinaus sind die Waliser eine im besten Sinne „tighte“ Band – da passt alles zusammen, da wirkt die Wucht völlig mühelos und natürlich, da haben trotz aller Muskelspiele auch Songs Platz, die ihren Namen verdienen. Noch dazu mit Texten, deren Themen und Tiefe man in diesem Genre lange suchen muss.
Besetzung:
Shane Greenhall – Gesang / Ronnie Huxford – Schlagzeug / Ian „Shiner“ Thomas – Gitarre / Lloyd Wood – Bass / David Winchurch – Gitarre
http://thosedamncrows.com/

Veranstalter: In-Takt Veranstaltungs GmbH