http://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/05/Bröselmaschine-2-1.jpghttp://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/05/Bröselmaschine-2-1.jpgWOLVESPIRIT + PETER BURSCH’s BRÖSELMASCHINE
WOLVESPIRIT + PETER BURSCH’s BRÖSELMASCHINE
19.10.2017 (Do)
Beginn: 19:15 Uhr
AK-Preis: 20,00 €
VVK-Preis* 17,50 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

WDR Rockpalast – Crossroads-Festival * TV-Aufzeichnung

WOLVESPIRIT

Classic Rock aus Würzburg

Die Gruppe um die US-amerikanische Sängerin Deborah Craft, die mit einer Stimme gesegnet ist, welche Tote aufwecken kann, hat auf bisher drei Platten und zwei EPs gezeigt, dass sie das nötige Rüstzeug besitzt, um mit den ganz Großen der Classic-Rock-Welt mitzuspielen. Außergewöhnliche Rock-Musik, die den Funken vergangener Großtaten in sich trägt und sich doch im Hier und Jetzt entzündet. Mit dröhnender Hammond-Orgel, wabernden Gitarren und Debbys schwerlich zu beschreibender Stimme treten WolveSpirit ins von Rauchschwaden umhüllte Rampenlicht der Rock-Welt. Sie zelebrieren kraftstrotzende Rock-Songs, die manche vorschnell proklamierte Sensation der Retro-Rock-Welle alt aussehen lässt. Ob das nun Hard Rock, Blues Rock, Classic Rock oder Psychedelic Rock genannt wird, ist Wolve Spirit egal. „Wir machen uns keinerlei Gedanken über irgendwelche Stilrichtungen.“ Natürlich ist den Stücken anzuhören, dass Led Zeppelin, Deep Purple oder Uriah Heep Eindruck auf die Würzburger, die gemeinsam in einer Künstlerkommune leben, gemacht haben. Sie nachzuahmen kommt für Debbie und ihre verschworene Glaubensgemeinschaft deswegen noch lange nicht in Frage. „Niemand sollte Helden haben“, stellt sie klar. „Man sollte sich selbst finden und seinen eigenen Weg gehen.“ Besetzung: Debby Craft: Gesang / „Rio“ Eberlein: Gitarre / Oliver Eberlein: Orgel / Andreas Hofmann: Bass / Daniel Erich Scholz: Schlagzeug https://www.wolvespirit.com/

BRÖSELMASCHINE

Hippie-Folk-Rock aus Duisburg

Ende der Sechziger Jahre gehörte Bröselmaschine zu den ersten deutschen Rockbands. Heute zählt die Formation um Peter Bursch damit zu den ältesten aktiven Bands Deutschlands, die weltweit seit über 48 Jahren ihre Fangemeinde mit Konzerten begeistert – aber die Duisburger zählen nicht nur zu den langlebigsten, sondern auch zu den einflussreichsten deutschen Bands. Sie traten mit Pink Floyd, King Crimson, Jethro Tull, T. Rex, Hawkwind, Fairport Convention, Uriah Heep und vielen anderen auf, sie tourten fast über den gesamten Erdball und haben mit Gründungsmitglied Peter Bursch, den „Gitarrenlehrer der Nation“ in ihren Reihen. Die Band geht 2017 neue Wege: Es gibt eine neue Sängerin und im Mai erscheint ein das neue Album. „Indian Camel“, eine Sammlung frisch klingender, psychedelischer Rocksongs. Bei ihrem Auftritt bei Rockpalast-Crossroads werden die neuen Songs vorgestellt. Besetzung: Peter Bursch: Gitarre, Sitar, Gesang / Detlef Wiederhöft: Bass / Michael Dommers: Gitarre / Mani von Bohr: Schlagzeug / Liz: Gesang / Tom Plötzer: Keyboards www.broeselmaschine.de

VA: In-Takt Veranstaltungs GmbH