http://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/11/TheDawnBrothers_Press300dpi_2.jpghttp://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/11/TheDawnBrothers_Press300dpi_2.jpgD/TROIT + THE DAWN BROTHERS   WDR Rockpalast Crossroads Festival
D/TROIT + THE DAWN BROTHERS WDR Rockpalast Crossroads Festival
15.03.2018 (Do)
Beginn: 19:15 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 18,00 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

D/troit Gather ’round, ladies and gentlemen – it’s soul time! Völlig lässig und wie selbstverständlich verschmilzt diese fünfköpfige Band James Brown, Marvin Gaye und Garage-Rock. Äußerst groovy, höchst suchterregend, wie Honig für die Ohren aber mit Ecken, Kanten und Hingabe gespielt. Der Sound von D/troit wurzelt im ursprünglichen Northern Soul, sprüht Funken, hat Tiefe, ist authentisch und animiert zum Tanzen. Hier wird nicht lediglich die mittlerweile so typisch gewordene Retro-Version einer Motown-Nummern-Revue glatt herunter genudelt, dies ist nicht Malen-nach-Zahlen. Verschwitzt? Ja. Energiegeladen? Ja. In hundertfach wiedergekäuten Ritualen mündend? Nein! Kaum glaublich, dass die Band, die für diesen so authentisch dargebotenen Sound verantwortlich ist, nicht aus Detroit, Memphis, Chicago oder Philadelphia kommt, sondern aus… Kopenhagen. Entstanden aus der Asche der Garage-Rock Bands The Breakers und The Magic Bullet Theory, ist ihre Rock’n’Roll-Abstammung  deutlich zu hören – und trotzdem sind D/troit purer Soul, seelenvoll und mitreißend. Eine echte Entdeckung. Besetzung: Toke Bo – Vocal, Klaus – Guitar, Mads – Keys, Stefan – Drums, Jackie – Bass https://www.facebook.com/dtroitcph

The Dawn Brothers Blutsverwandt sind The Dawn Brothers zwar nicht, durch den Rock’n’Roll fühlen sie sich dennoch miteinander verbunden – und genau das hört man der Musik des Quartetts aus Rotterdam auch an. Beeinflusst und inspiriert von Bands wie CCR, The Band, den Rolling Stones, den Beatles und Otis Redding kombinieren sie Americana und Roots-Rock mit energiegeladenem Soul und einnehmendem Sixties-Pop. Ihr Debütalbum „Stayin‘ Out Late“ wurde produziert von Pablo van de Poel (DeWolff), der schlichtweg begeistert ist: “ ‘Stayin’ Out Late’ dürfte das beste Album sein, das ich jemals aufgenommen habe, DeWolff eingeschlossen.“ Live sind The Dawn Brothers ein famos eingespieltes Team, das die eigene Freude ungefiltert auf das Publikum überträgt. Besetzung: Bas van Holt: Gesang, Gitarre /  Levi Vis: Bass, Gesang / Rowan de Vos:  Keyboards, Gesang / Rafael Schwiddessen: Schlagzeug, Gesang http://www.dawnbrothers.com/

VA: In-Takt Veranstaltungs GmbH