http://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/11/Doktor-Jazz-Ambulanz.jpghttp://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/11/Doktor-Jazz-Ambulanz.jpgDOKTOR JAZZ AMBULANZ – „Stealin‘ Apples & more – Part VI“
DOKTOR JAZZ AMBULANZ – „Stealin‘ Apples & more – Part VI“
18.10.2018 (Do)
Beginn: 20:00 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 16,50 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

AMBULANZ XL: 40 Jahre Jazz-Doktoren

Januar 1977: In der Hauptstadt hat sich eine besonders rege Jazz-Szene etabliert und viele Musiker spielen in wechselnden Besetzungen. Und doch findet sich in diesen Wintertagen eine ganz besondere Band zusammen, die den Mauerfall, die Bonner Republik und sogar die Fertigstellung des WCCB erlebt und überlebt – die DOKTOR JAZZ AMBULANZ.

Was die sieben Musiker seit der Gründung gemeinsam erlebt haben, ist mittlerweile Legende. So waren die Jazz-Doktoren regelmäßige Gäste der Hauptstadtgalas und -bälle, spielten unzählige Clubauftritte und Konzerte. Bald waren die Mitglieder wegen ihrer „Auswärtsfahrten“ als die „Bonner Botschafter des Jazz“ bekannt.

Einige Höhepunkte waren dabei der Sieg der WDR-Stadtmusik 1983, Rundfunkproduktionen mit WDR, NDR, SWF und Radio France, Fernsehauftritte, ein Fernsehfilm mit Dr. Dietrich Schulz-Köhn „Wie der Jazz nach Deutschland kam”, in- und ausländische Jazzfestivals, Aufnahme ins Bordprogramm der Lufthansa oder die „Barrelhouse Jazz Party” in der Frankfurter Alten Oper.

Mit ihrer Musik begeisterten sie auch schon in Miami, auf einer Jazzkreuzfahrt im Mittelmeer oder zum 50-jährigen Jubiläum der „Andoya Rocket Range“ am Polarkreis das Publikum. König Harald von Norwegen und die deutsche Politspitze in Bonner Hauptstadtzeiten zählen zum großen Kreis begeisterter Zuhörer.

Mit Erfolg bringt die „Ambulanz“ dem heutigen Publikum den mitreißenden Hot Jazz der frühen Swing-Ära, also der 20er und 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, nahe. Dabei tanzen die Enkel der Fans der ersten DJA-Generation vor der Bühne, wie einst ihre Eltern als kleine Kinder.
Um Kraft zu tanken haben sich die „Doktoren“ einmal im Jahr selbst eine musikalische Sommerfrische an der Ostsee verschrieben, aber statt zu entspannen wird ein Wochenende lang ein Auftritt an den nächsten gehängt.

Die „Ambulanz XL“ spielt in folgender Besetzung: Marc Bothe (Trompete, Vocal), Wolfgang Gundlach (Klarinette, Saxophone), Uwe Schollmeyer (Posaune), Franz-Josef Lübken (Piano, Arrangements), Uli Heier (Banjo, Gitarre), Klaus M. Gronemeyer (Bass, Tuba) und Peter Hermann (Schlagzeug). Zu den musikalischen Vorbildern der Band gehören Orchester wie King Oliver, Fletcher Henderson, Clarence Williams, McKinney’s Cotton Pickers, Bix Beiderbecke und andere, vornehmlich schwarze Bands jener Zeit, gehören.

Trotz all der Auftritt rund um den halben Globus ist es doch zuhause am schönsten und deswegen ist es eine liebgewonnene Tradition, dass das Konzert in der Harmonie in familiärer Atmosphäre den Auftakt des Konzertjahres macht.

VA: In-Takt Veranstaltungs GmbH