http://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/11/Orango_Press1.jpghttp://www.harmonie-bonn.de/wp-content/uploads/2017/11/Orango_Press1.jpgCHRIS ROBINSON BROTHERHOOD + ORANGO   – WDR Rockpalast Crossroads Festival
CHRIS ROBINSON BROTHERHOOD + ORANGO – WDR Rockpalast Crossroads Festival
14.03.2018 (Mi)
Beginn: 19:00 Uhr
AK-Preis: Folgt
VVK-Preis* 19,50 €
* Exklusiver Abholpreis in der Harmonie bis 1 Tag vor Veranstaltungsbeginn.

CHRIS ROBINSON BROTHERHOOD

Mit seiner früheren Band war er regelmäßig Gast hierzulande, nun steht bei Rockpalast Crossroads das Deutschland-Debüt von Chris Robinson Brotherhood an, der neuen Formation des ehemaligen Black Crowes-Sängers.

Chris Robinson hat Musikgeschichte geschrieben: Nach acht Studioalben, über 30 Millionen verkauften Platten weltweit und unzähligen Touren löste sich seine Band, die Black Crowes, 2015 endgültig auf. Aber schon 2011, während der zweiten Band-Pause, baut sich Chris Robinson ein zweites Standbein auf: Er gründet die Chris Robinson Brotherhood, ursprünglich geplant als reines Session-Projekt, das „in Kalifornien ein paar Gigs spielen“ soll. Aus den ersten Shows werden schnell mehr, und die Band absolviert allein in ihrem Gründungsjahr 118 Konzerte in Nordamerika.

Neben Robinson gehören weitere namhafte Mitglider der Brotherhood an: der ehemalige Black Crowes-Keyboarder Adam MacDougall, Neal Casal (Ryan Adams‘ Gitarrist und selbst als Kopf von Hazy Malaze bereits Gast bei Rockpalast-Crossroads), Bassist Jeff Hill und Drummer Tony Leone (Levon Helm/The Band und Phil Lesh/Grateful Dead). Das US-amerikanische Quintett sieht sich in der Tradition von The Grateful Dead, tourt ununterbrochen und nimmt bei jeder sich bietenden Gelegenheit neue Musik auf. So entstehen in sechs Jahren sechs Studioalben und drei Live-Platten.

Ihr jüngstes Werk ist „Barefoot in the Head“ betitelt. Barfuß im Kopf? Ja. Robinson selbst dazu: ,,Die Musik, die wir machen, die Konzerte, die wir spielen – das ist die Welt, die wir für uns und unsere Leute kreiert haben. Jeder soll verstehen, dass man immer barfuß im Kopf sein kann. Ohne die Belastung von Verantwortung oder Nostalgie sind wir in der glücklichen Lage, ehrlich und spontan zu sein. Das ist Freiheit.”

Wie sie sich dieser Freiheit bedienen, um Westcoast-, Psychedelic-, Blues-, Jam- und Southern-Rock in mitreißender Songqualität und höchster musikalischer Akkuratesse aus der Zeit fallen zu lassen, ist auch live ein atemnehmendes Spektakel. Für das britische MOJO-Magazin  besteht die Band, „aus meisterhaften Musikern auf der Suche nach dem Gral – dem kosmischen Herz Kaliforniens“.

Besetzung: Chris Robinson: Gesang, Gitarre / Neal Casal: Gitarre, Gesang / Adam MacDougall: Keyboards, Gesang / Tony Leone: Schlagzeug / Jeff Hill: Bass www.chrisrobinsonbrotherhood.com

ORANGO

Orango aus Norwegen servieren spektakulär brachialen Rock, die Kölner Newcomer The Backyard Band spielen rotzigen Rock’n’Roll, die niederländischen The Dawn Brothers sind eher im Americana-Roots-Rock zuhause, D/troit aus Kopenhagen verführen mit breitwandigem, delikaten Soul, die Wiesbadener Band The New Roses brennt ein wildes Rock-Feuerwerk an Retro-, Blues- und Rock’n’Roll-Elementen ab, beim Blues von Jessy Martens & Band steht  die Powerfrau mit dem mächtigen Organ im Mittelpunkt. Heavy Tiger aus Kopenhagen sind ein all-girl Power-Trio, das sich nicht scheut, Hard-Rock, Punk und Glam zu verschmelzen und Chris Robinson Brotherhood ist ein legendäres Quintett um den ehemaligen Sänger der Black Crowes, welches Blues-, Jam- und psychedelischen Westcoast-Rock meisterlich verwebt.

VA: In-Takt Veranstaltungs GmbH